7. Juni 2015 Ursprungsversion

Lexis Pilz

Lexi lebt in einem überdimensionalen Pilz. Er bietet dennoch nur sehr wenig Wohnraum, da der meiste Platz von Lexis Lebenswerk, der Lexiklopädie in Anspruch genommen wird: Sie ist in mehreren Bändne ordentlich in Regalen aufgebaut.

Einrichtung und Ausstattung

Seit der ersten Folge befindet sich schon Lexis Schreibmaschine und sein Schreibtisch im Pilzhaus. Manches Mal ist auch ein Bett1)2)3) oder auch ein kleiner Fernseher4) im Pilzhaus zu sehen. In späteren Folgen benutzt Lexi des Öfteren einen Computer5), den er 1985 (nämlich in Folge 72) geschenkt bekam, statt seiner Schreibmaschine. Der Pilz hat keine Türen, die verschließbar sind, somit sitzt Lexi immer halb auf der Dorfstrasse. So kann es passieren, dass auch mal in der Nacht sein Rat gebraucht wird, und er dafür geweckt wird6). Außerdem wird das Pilzhaus wird noch mit Kohlen beheizt7). Als die Freunde das Dorf 1988 verschönern wollten, sollte Lexis Pilz verglast werden und mit Blumen beschmückt8): Leider ist es aber nie dazu gekommen.

Lagetechnische Einordnung

Lexis Pilz befindet sich zwischen Spencers Studio und Schloss Nepomukhausen. Dahinter beginnt der Wald., außerdem befindet sich dort ein Fluss. Eine Eiche, die zwischen Pilz und Schloss stand, wurde 1986 von Nepomuk gefällt.9) Zwischen den beiden Behausungen führt ein Weg in Richtung Stadt. Später, im Jahr 1989 wird dieser Weg auch mit Schildern gekennzeichnet (nämlich seit Folge 117: Warum rufst du immer Galy).

Wurde die Umgebung um den Pilz zuvor als Lexikanien betitelt, tauften Spencer und Elvis den Pilz bei einer Dorfbegehung in „Klappergasse“ um.10)

1) Folge 116 und 127, 1989
2) Folge 172, 1991
3) Folge 223, 1993
4) Folge 33, 1983
5) Folge 227, 1994
6) Folge 116, 1989
7) , 10) Folge 37, 1983
8) Folge 107, 1988
9) Folge 79, 1986