17. Februar 2016 Jannik

Ausführliche Inhaltsangabe der Folge 2: Jahreszeiten

Die 2. Folge der 1979er Pilotstaffel „Jahreszeiten“ wurde am 28. Dezember 1979 im NDR erstausgestrahlt und zuvor im September 1979 im Landfunkhaus Hannover produziert. Regie führten Armin Maiwald und Winfried Debertin.

Inhalt

Spencer visophoniert mit Droppi. Spencer stellt Schneemann Droppy als Kalten Experten vor; Er sei ein guter Freund von ihm. Nach einem Zeichentrick-Einspieler mit einer Schnecke ist Droppy im Studio angekommen und es geht um das Thema Frühling.

Spencer schnippt zu Kasi, der Frühjahrsputz machen will. Die Kastanie hat eine Tür, die aus einer Kastanienfrucht besteht. Mit einer Strickleiter gelangt er zu seiner Wohnung und mit einem Seil kann er herunter. Rechts am Ast hängt eine Giesskanne. Kasi erklärt, dass er wenn er Frühling schnuppert ganz wild ist auf Frühjahrsputz. Kasi redet von sich übrigens immer in der Dritten Person. Derweil rutscht er am Seil herunter. Sagt aber im gleichen Moment dass er rauf auf seine Kastanie muss und den Schrubber holen. Alle Haushaltsgeräte nimmt er mit dem Mund auf. Als er den Schrubber in der Hand hält rutscht er wieder herunter. Da fällt ihm auf dass der Stiel fehlt. Also muss er wieder hinauf. Als Kasi den Stiel holt sieht man den Kopf des Puppenspielers. Und den Stiel halten zwei schwarze Hände. Kurze Zeit später rutscht Kasi mit dem Stiel des Schrubbers wieder herunter. Als er das Gerät endlich montiert hat merkt er dass er gar keinen Eimer unten hat. Kasi wirft den Schrubber weg und klettert die Leiter wieder hoch um den Eimer zu holen. Wieder unten merkt er dass im Eimer gar kein Wasser ist. Doch dieses muss er nicht von oben holen, sondern er zieht an einem Seil und die Giesskanne schüttet Wasser in den Eimer. Kasi verkriecht sich derweil hinter einem Strauch.

Nun geht es im Gespräch mit Experten Droppy um den Sommer. Droppy ist bereits kleiner geworden. Kein Wunder, ein Scheinwerfer scheint ja auch direkt auf den Schneemann. Spencer ruft Richtung Tür: „Bringt doch mal einen Eisbeutel für Droppy“. Da merkt man dass die Show Deko noch nicht neben dem Studio ist. Denn später ruft Spencer solche Ansagen immer in die Richtung der Show Deko.

Die Drei im Sommer! Im Flur sieht man dieses mal noch eine Tür genau gegenüber vom Wohnraum. Im Hintergrund sieht man zwei Bilder. Auf dem einen ist Peggy, auf dem anderen Lulu. Lulu und Elvis waren draussen und schwitzen. Sie wollen am Nachmittag noch mal Baden gehen. Zuerst vertand ich das immer so als ob sie schon Baden gewesen wären. Sie sehen dass Peggy friert und fragen sich warum. Sie erzählt eine Geschichte wie sie einen Schneemann getroffen hat. Lulu und Elvis glauben ihr nicht. Doch dann kommt der Schneemann unter Peggys Jacke hervor. Während er rausgeht singt er: „Pack die Badehose ein“.

Galy landet bei Poldi ungerufen. Obwohl dass doch den Andromedanischen Gesetzen widerspricht. Man sieht Galy im Raumschiff. Die Beiden kennen sich noch nicht und stellen sich gegenseitig vor. Poldi nennt seine Kraterlandschaft noch Drachenfelsen. Die Höhle vor der er liegt sieht aus wie der spätere Kraterkeller. Die ganze Landschaft ist sehr dunkel gehalten. Galy möchte wissen was ein Felsen ist und was ein Drache ist und und und. Dabei wechselt sie immer die Seite. Als sie wegfliegt spricht sie noch immer mit Poldi. Doch im Raumschiff bewegt sie den Mund nicht mehr.

Nun sind die beiden Experten im Studio beim Herbst angekommen. Droppy ist noch kleiner geworden. Spencer ist schon ganz aufgeregt und bringt die Jahreszeiten durcheinander.

Lexi liest in einem Buch über den Herbst und singt „Bunt sind schon die Wälder“. Dabei rennt er fast Nepomuk über den Haufen. Dieser malt gerade ein Herbstbild. Das alles geschieht in der Nähe von Lexis Pilz, da man auch im Hintergrund vereinzelt Pilze erkennen kann. Allerdings ist zu der Zeit der Wald auch noch hinter und um Lexis Pilz. Während sich die beiden über das Bild unterhalten sieht man in jeder neuen Szene wie das Bild so langsam fertig wird. Und Lexi versinkt immer mehr in einem großen Blätterhaufen. Als Nepomuk das Bild vollendet hat unterschreibt er mit einem großen N.

Inzwischen ist Droppy noch kleiner geworden und froh, dass es nun zum Thema Winter geht.

Wieder sieht man Lulu und Elvis in ihrer Wohnung. Im Flur hängt dieses mal eine Garderobe an der Elvis seinen Mantel aufhängt. Lulu holt von ihrem Futterhäuschen, das die Form eines Pilzes hat einen Eiszapfen.Vor dem Fenster steht ein Schneemann. Lulu tun die Eiszapfen leid weil sie bestimmt draussen frieren. Man merkt deutlich den Größenunterschied zwischen Lulu und Elvis. Was wahrscheinlich symbolisieren soll, das Lulu in den ersten Folgen noch ein Kind ist. Das würde auch ihre kindlichen Fragen erklären. Elvis erklärt Lulu dass es keinen Sinn macht wenn Lulu die Eiszapfen in die warme Wohnung holt. Als sie ihm gesteht dass sie noch mehr Eiszapfen „gerettet“ hat, sieht man zum ersten mal auch das Schlafzimmer. Lulu kriecht unter die Bettdecke und sucht den Eiszapfen. Elvis schmeisst sich drauf und ist wütend.

Die Quietschbeus singen zum ersten mal in ihrer Show Deko, die noch in silber und gold gehalten ist. In der Mitte hängt der Schriftzug „Die Quietschbeus“. Sie singen über die Jahreszeiten und haben verschiedene Outfits an. Karl Heinz wird wohl von Eva Behrmann gesprochen, Karl Gustav von Maria Illic und Karl Otto von Jürgen Meuter. Bei dem Lied tauchen plötzlich Peggys Schneemann und der Schneemann der bei Elvis, Lulu und Peggy vorm Fenster gestanden hat auf und tanzen zur Musik.

Zurück im Studio ist Droppy inzwischen wieder groß und jetzt sprudelt bei ihm alles über den Winter heraus und seine Familie. Im Studio fängt es an zu schneien und Eiszapfen hängen von der Decke. Spencer ist kalt und wünscht „Warme Grüße aus der Kälte“!

Weiterführende Artikel