17. Mai 2016 Jannik

Ausführliche Inhaltsangabe der Folge 8: Zu früh - zu spät

Die 3. Folge der 1980er Runddorfstaffel „Zu früh - zu spät“ wurde am 7. November 1980 im NDR erstausgestrahlt und zuvor im Studio Hamburg produziert. Regie führten Armin Maiwald und Winfried Debertin.

Inhalt

Zu früh - zu spät, 1980. Als Elvis vor der Sendung zur die Studiouhr blickt, sieht er doppelt: Zwei Uhren und zwei Zeiten. Auf der einen Uhr ist es nur noch eine Minute bis zur Sendung! „Eben war es doch noch gar nicht so spät!“ Elvis erschrickt und sucht panisch nach Spencer. Er ahnt ja nicht, dass Nero für den Spuk verantwortlich ist. Elvis sucht hektisch Spencer, findet ihn aber nicht und fasst schließlich den Entschluss, selbst die Sendung zu schmeißen. Er ist gerade mit dem Begrüßungsspruch fertig, da kommt auch schon Spencer zur Tür herein. Elvis will ihm die Hölle heiß machen, da verweist Spencer auf die beiden Studiouhren: Keine zeigt nach sechs Uhr an. Aber um Sechs beginnt erst die Sendung. Elvis begreift die Welt nicht mehr. Eben war es doch noch viel später? Nero hat ein weiteres Mal die Uhren verstellt. Obwohl Spencer sich nicht erklären kann, warum jetzt zwei Uhren an der Decke hängen, beginnt er frohgelaunt die Sendung.

Lexi hält einen Vortrag über dieses Thema und erklärt es anschaulich anhand eines Schlägers und eines Balls.

Zu einer Geschichte, die Spencer erzählt, soll Elvis die jeweils passenden Geräusche machen - er soll jedoch aufpassen, dass diese nicht zu früh und nicht zu spät kommen. Den krönenden Schlussakkord der Geschichte bildet jedoch ein ohrenbetäubender Krach, den jedoch nicht Elvis gemacht hat. Eine Uhr scheint sich selbstständig gemacht zu haben und ist von der Decke herabgefallen und am Boden zerschmettert. Natürlich hat auch hier Nero die Hand im Spiel.

Kasi macht sich Sorgen, weil Nepomuk nicht zum verabredeten Frühstück erscheint. Erleichtert atmet er auf, als doch noch sein Freund eintrifft. Nepi behauptet, dass das Zuspätkommen eine wundervolle Sache sei, weil er sonst nie erfahren hätte, dass Kasi sich Sorgen um ihn macht. Somit beweist das, dass Kasi wirklich sein Freund ist. Galy erklärt, dass man auf Andromeda nie zu früh oder zu spät kommen kann.

Poldi will den Zwillingen zum Geburtstag gratulieren, d. h. er will während er das tut die beiden fressen. Die beiden erklären aber das er den falschen Tag gewählt hat. Lisa hatte schon am Tag zuvor und Mona hat erst am nächsten Tag Geburtstag. Podli ist also zum Gratulieren bei Mona zu früh und bei Lisa zu spät.

Am Ende der Sendung lässt es Nero noch mal so richtig scheppern. Die letzte Studiouhr kracht zu Boden.

Szenenfolge

  1. Studio
  2. Traumexpress
  3. Studio
  4. Vorspann
  5. Studio / Pilz / Studio (Fingerschnipp zu „Kasi“)
  6. Kasis Baum
  7. Studio (Fingerschnipp zu „Quietschbeus“)
  8. Showdeko (Fingerschnipp zu „Poldi“)
  9. Hausboot
  10. Studio
  11. Showdeko
  12. Studio
  13. Abspann

Weiterführende Artikel