18. Mai 2016 Jannik

Das Puppen-Ensemble der Pilotstaffel, 1979.

1979er Pilotstaffel

Die 1979er Pilotstaffel ist die 1. Staffel von Hallo Spencer und wurde vom 26. bis 31. Dezember 1979 täglich auf dem NDR erstausgestrahlt. Die Staffel spielt in einem Vorgänger des Runddorfes.

Folgen

Puppen

(siehe Hauptartikel)

Einige Puppen der ersten Staffel sehen noch völlig anders aus, als so, wie man sie aus späteren Folgen kennt. So auch die erste Spencer-Puppe (gebaut 1978 von Winfried Debertin); sie war noch viel struppeliger und hatte mehr Fell. Diese Behaarung sollte mit einem Bart asoziiert werden, da Spencer als erwachsene Figur dargestellt werden sollte.1)

Die Puppe Peggy wird in dieser Staffel zum ersten aber auch letzten Mal verwendet, die Figur kam nur in den ersten fünf Folgen vor und wurde dann nie wieder gezeigt, genauso erging es dem Lollimonster, welches nur in Folge 5 "Ritter Spencer" gesehen wurde, und dem Schneemann Droppi aus Folge 2 "Jahreszeiten".

Kulissen und Requisiten

(siehe Hauptartikel)

Lorenz Claussen in der ersten Studio-Kulisse, 1978/79. Das Studio von Spencer ist viel kleiner und dunkler im Gegensatz zu späteren Folgen, auch Spencers Sessel ist völlig anders, es handelt sich hier nämlich um einen schwarzen und viel größeren Drehsessel. Außerdem hängt Spencers Visophon nicht an der Decke, sondern steht auf einem hohen Gerüst im Studio.

In den ersten Folgen wohnten Elvis und Lulu nicht in dem Eisenbahnwagen Traumexpress, sondern zusammen mit Lulus Schwester Peggy in einer Drei-Zimmer-Wohnung in der Stadt. Aber schon hier entdeckt man in der Einrichtung Elvis' Vorliebe für Kakteen. Auch Kasis Baumhaus sah damals total anders aus; statt mit einem, aus neuen Folgen wohlbekannten Fahrstuhl, pflegt Kasimir mit einer einer Strickleiter sein Baumhaus zu betreten, außerdem ist eine übergroße Kastanienfrucht sein Zuhause. Poldi wohnt nicht bei seinen Kratern sondern in einer Höhle, die er „Drachenfels“ nennt.

Weitere Informationen

Da dies die allererste Staffel von Hallo Spencer war, ist sie noch ziemlich unreif und ähnelt auch noch sehr den Vorbildern "Die Sendung mit der Maus" oder "Sesamstraße".

Zudem wurde die Staffel in einem kleineren Atelier des NDR-Landfunkhauses Hannover gedreht, was einen chronologischen Dreh nicht möglich machte, da maximal zwei Kulissen gleichzeitig aufgebaut werden konnten. Ab 1980 wurden die Episoden der Serie in einem sehr viel größerem Atelier im Studio Hamburg hergestellt, hier nutzte man seit 1981 die Möglichkeit, ein sogenanntes Runddorf mit Kamera-Teams im Zentrum zu konzipieren.

Produktionsstab

Puppen und Puppenspieler

Spencer Joachim Hall
Elvis Wilhelm Helmrich
Lulu Maria Ilic
Peggy Petra Zieser
Lexi Lorenz Claussen
Kasimir Eva Behrmann
Nepomuk Horst Lateika
Poldi Friedrich Wollweber
Karl-Heinz Petra Zieser
Karl-Otto Jürgen Meuter
Karl-Gustav Lorenz Claussen
Galaktica Maria Ilic
Droppy Lorenz Claussen
Lolli-Monster Herbert Langemann

Crew

Weiterführende Artikel