7. Juni 2015 Ursprungsversion

Kasis Baumhaus

Am Anfang war Kasis zu Hause eine überdimensionale Kastanie, deren Eingang eine große Kastanienfrucht war ( Jahreszeiten, 1979 ). Nach oben gelangte er damals noch über eine Strickleiter. Und am rechten Ast hing eine Gießkanne. Er hatte also sozusagen fließendes Wasser. Die Kastanie in der er heute lebt ist ein normaler Baum, mit Baumhaus. Er hat sogar einen Fahrstuhl, der auch gerne mal steckenbleibt. Sein Baumhaus ist sehr klein und beinhaltet anscheinend nur ein Bett und einen Fernseher ( Guckida, 1983 ).

Lagetechnische Einordnung

Kasis Baum befindet sich im Wald, links neben Schloss Nepomukhausen und rechts neben Poldis Kraterlandschaft.