7. Juni 2015 Ursprungsversion

!!! BAUSTELLE !!!

Zum 25-jährigen Spencer-Jubiläum 2004 wurden die Original-Kulissen in das Heide-Park Resort verlegt. Für die Show werden sogenannte Audio-Animatronics-Puppen benutzt. Diese wurden von der Christian Hofmann GmbH angefertigt und programmiert. 18 von den insgesamt 19 Figuren (Kasi und die Quietschbeus erscheinen auf 2 Stationen) werden durch Druckluft animiert. Die ganze Show beruht auf einem Endlos-Prinzip, bei dem alle sich bewegenden Objekte nach Beendigung direkt wieder automatisch in die Ausgangsposition gebracht werden, um in der nächsten Show wieder neu starten zu können. Der Intro-Song “Ich sitz da und schreib ein Lied” enthält drei Punkte, an denen das Lied unterbrochen werden kann (durch einen Schaltkasten am Dorfeingang), um die Show früher starten zu können. So kann bei geringem Publikumsandrang die Einlasszeit verkürzt werden.

Es gibt zwei Show-Versionen: Die erste Version wurde im Eröffnungsjahr 2004 gezeigt. Die Audioaufzeichnung wurde von jedem Schauspieler einzeln eingesprochen. Spencer führte aus dem Off von einem Spielort zum nächsten.

Die zweite Showfassung feierte in der Saison 2005 Premiere. Bei der Aufnahme waren diesmal alle Schauspieler gleichzeitig im Studio. Zudem wurden mehrere Effekte in die Show eingebaut:

  • Am Schloss wurde ein zweifaches Gebläse angebracht, welches Nepomuks Pusten darstellt.
  • Auf zwei Stationen wurden Dufteffekte installiert. Bei den Kratern wird der Duft “Holzbrannt” eingesetzt und am Traumexpress ist die Duftrichtung “Green Grass” zu riechen. Verteilt werden die Aromen durch den “2-fach AirEnhancer-ScentBeam” von der Firma MAGIC BOX e.K.
  • Über den Standort der Hausbootszene wurde eine Sprinkleranlage angebracht, welche bei Lisas Fall ins Wasser über den Zuschauern ausgelöst wird.
  • Spencers Verabschiedung wurde mehrere Male geändert: Beim ersten Mal wurde der Hinweis auf die Jahreskarte durch einen ausführlicheren Hinweis auf den Spencer-Shop ausgetauscht, beim zweiten Mal (nach Schließung des Shops) wurde die Verabschiedung stärker gekürzt. Das Standbild vom winkenden Spencer wurde durch das Logo des Heide-Park Resorts ausgetauscht.

So beschreibt das Heide-Park Resort die Spencer-Show: “Hallo liebe Leute von A bis Z, von 1 bis 100, von Norden bis Süden und Osten bis Westen…” Mit diesen legendären Worten begrüßt “Spencer”, Boss der TV-Serie “Hallo Spencer”, sein Publikum seit 25 Jahren im Fernsehen – und jetzt auch im Heide Park. Jeweils 200 Fans der Kultserie können von einer Drehtribüne die Abenteuer von Spencer, Elvis und Poldi live miterleben und erstmals hinter die Original-Filmkulissen blicken, die bisher nur zu den Dreharbeiten aufgebaut wurden. Die einmalige “Hallo Spencer” –Show findet auf 8 Bühnen mit 14 Figuren statt.